Schlagwort-Archive: Druckfahnen

Druckfahnen

Published / by admin

Unter Druckfahnen versteht man den Abzug eines gesetzten Druckwerks der noch nicht in ein Seitenformat gebracht wurde. Dieser „Bleisatz“ist Korrektoren, Lektoren und Autoren eine Hilfe bei der Revision, also der Überprüfung von evtl. Fehlerquellen. Seit die digitale Drucktechnik eingeführt worden ist spricht man bei den Druckfahnen demzufolge von einem Fahnenausdruck. Ursprünglich geht der Begriff Druckfahnen auf „Handpressen“ zurück. Das heißt, wenn der Drucker seinen Druckerballen gegen den angelegten Schriftsatz drückt, dann ist das ein „Abzug“.

In der modernen Zeit wird der Abzug auch nicht mehr als Abzug betitelt sondern als „Ausdruck“, den man mit einem Druckergerät ausdruckt. Nach dem Ausdruck des Rohdruckwerks des Typoskriptes in Seitenhöhe oder auch bei einem „Rohumbruch“ können, in dem ohne jegliche Umbruchregeln oder ohne jegliche Zuordnung von Bildern oder Tabellen verfassten Texte, noch Korrekturen für die anschließende, endgültige Fassung eines Schriftstücks (Artikels, Berichts usw.) gemacht werden. Ist der Rohausdruck vorbereitet werden diese Probeseiten in einem komplettierten Layout ausgedruckt und dem Autor oder dem Auftraggeber zur Korrektur, bzw. zum Fahnenausdruck übergeben. Nach dem Durchlauf dieses Überprüfungsprozesses kommt es schließlich zur Druckfreigabe.

Heute ist es immer mehr in „Mode“ gekommen, eine lose Blättersammlung in Form eines DIN-A4 Formats zur Verfügung gestellt zu bekommen. Bei dieser losen Blättersammlung fehlt aber noch die letzte Korrektur und die Signature vom Autor .Gewünscht wird solch´ ein Fahnenaudruck wenn eine hohe Nachfrage an einem bestimmten Artikel, bzw. nach einem bestimmten „Buch“ besteht, wenn der Fahnenausdruck über einen umfassenden Inhalt verfügt und dann möglichst zum gleichen Zeitpunkt Rezensionen vorliegen sollen. Aus der Druckfahne resultiert der Fahnenausdruck und daraus wiederum entsteht der Andruck der im Druckfilm oder bei digitalen Verfahren Anwendung findet. Dann spricht man von einem Prüfdruck. Der Bleisatz findet kaum mehr Freunde. Der Korrekturabzug kommt noch vor dem Einheben eines Satzes. Die Druckfahne kann auch Korrekturfahne, Bürstenabzug oder Korrekturabzug genannt werden.